Organisationstalent?

Wer kennt das nicht: kaum um die 30Jahre alt und bei sich und im Freundeskreis fällt vermehrt auf, dass immer mehr im Voraus geplant wird. Man selber merkt nicht mal, wie voll der Terminkalender wieder ist.

Und genau da lag der Knackpunkt, ich hatte ja gar einen Terminkalender, nur filo1unseren Küchenkalender aber den hat man ja nicht stetig vor Augen. 😀 Deswegen habe ich mir endlich mal einen hübschen Filofax Organiser zugelegt. Am Wochenende stellte ich erstaunt fest, dass einfach mal jeder Samstag im August verplant ist. Ich weiß nicht ob das normal oder völlig übertrieben ist, aber ist tatsächlich so.

filo5Da ich zur Zeit auch noch an einem neuen Lettering-Projekt arbeite, welches mit regelmäßigen Terminen verbunden ist, kommen also neben dem Job und Privatleben noch weitere Einträge dazu, die mein Gedächtnis leider nicht mehr alle behalten kann… 😀 Zum Glück es das auch nicht, denn so einen schönen Terminplaner trage ich gerne mit mir rum. Dazu kann ich den Organiser auch super für kurze Skizzen verwenden. filo4Es gibt ja so viele Zusatzeinlagen womit man seinen Filofax ausstatten kann. Daher kann ich so langsam den Hashtag #filofaxing verstehen 🙂 Es ist eine Art Kunst daraus entstanden, seinen Notizplaner in seinem Alltag so zu integrieren und gestalten, sodass schon fast ein Kunstwerk daraus entsteht. So habe ich es zumindest in vielen Instagram-Accounts zu diesem Hashtag gesehen.

Ich bin auf jeden Fall angesteckt, und nutze ihn Tag täglich. To-Do Listen, Notizen und Termine gepaart mit ein paar Letterings…die Stifteliebe hat eben keine Grenzen 😀

*Erika

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s